Nachhaltiger Filmabend

Herzliche Einladung an alle, die sich gerne gute Filmdokus ansehen und sich dadurch anregen und bilden lassen und darüber diskutieren wollen. Wir haben zwei Filme zur Auswahl da, wir entscheiden, spontan, welchen wir sehen wollen, vielleicht schauen wir auch beide.

 

10 Milliarden - Wie werden wir alle satt? (von Valentin Thurn - Deutschland 2015)

Schon im Jahr 2050 wird die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden ansteigen - und damit auch die Hungersnot, die derzeit jeden sechsten Erdenbürger betrifft. Zwei völlig gegensätzliche Modelle der Landwirtschaft sollen Lösungen bieten: die industrielle, die die Umwelt jedoch stark belastet, und die biologische, die noch nicht in den immensen Mengen produzieren kann. Beide wollen mit innovativen Ansätzen durchstarten. Der Film stellt die Modelle gegenüber und hinterfragt ihre Vor- und Nachteile.

 

Das Geheimnis der Bäume (von Luc Jacquet - Frankreich 2013)

Unter Leitung des Botanikers Francis Hallé taucht der poetische Naturfilm in die Tiefen des tropischen Dschungels ein und erforscht die Lebenskreisläufe ursprünglicher Wälder. Vom ersten Wachsen bis hin zur Entwicklung der einzigartigen Verbindung zwischen Pflanzen und Tieren entfalten sich sieben Jahrhunderte. Die Aufnahmen in Peru, Gabun und Frankreich werden mit plastisch fotografierten Tricksequenzen ergänzt, um die enorme Vielfalt des Lebendigen sichtbar zu machen.