Krimidinner mit Jan

Der berühmte Künstler Pablo de Goya hat zu seinem 80. Geburtstag ins Landgut Mühlenhof seines Freundes Leo Crousel eingeladen.

Trotz des zeitgleich in Madrid stattfindenden Benefizkonzerts, haben sich einige seiner engsten Freunde um ihn versammelt. Diejenigen, die das Konzert vorzogen, haben rechtzeitig abgesagt und damit eine vernünftige Planung ermöglicht.

Die Feierlichkeit beginnt mit einem opulenten Dinner, in dessen Verlauf Pablo de Goya ankündigt am kommenden Tag sein letztes Werk zu verschenken. Doch am Morgen nach der großen Feier und vor der öffentlichen Übergabe des Bildes ist Pablo de Goya tot.

Wer hat ihn auf dem Gewissen?

An seiner Geburtstagsfeier waren folgende Tatverdächtige anwesend:

Pablos Ehefrau Francesca (30, sehr schön und bereits mehrfach operiert)

 Pablos Adoptivsohn Francisco (22, jung, verträumt,  Student der Architektur)

 der Kunstkritiker Marcelo Imperio (75, intelligent, meinungsstark, extrovertiert)

und der Galeriebesitzer und Kunsthändler Leo Crousel (40, reich, Manager mit klarer Prioritäten).

 Desweiteren befindet sich Nestor (Anfang 50, sehr vornehm und pflichtbewusst), der Butler von Leo Crousel auf dem Anwesen und sorgt für das Wohlbefinden der Geburtstagsgesellschaft.